o norte de portugal

testwanderung für diese tour. anfang april, meistens sonnig, aber in den schön hergerichteten alten häusern mit 50 bis 60 cm dicken granitsteinwänden ist es mitunter noch ziemlich kalt. abends draußen auch recht frisch. im unterschied zu unseren ersten besuchen dort sprechen mittlerweile doch recht viele englisch, der tourismus hat auch im norden und vor allem in porto zugenommen. einige etappen folgen der alten römerstraße von braga nach astorga. schöne gegend, die meisten etappen lohnenswert, die letzte nicht unbedingt.

startklar zur soajo-runde

zweite etappe, nach lindoso

barragem do alto-lindoso

lindoso

brufe

barragem de vilarinho das furnas

campo de gerês

emaús

endpunkt santa maria do bouro

noch zwei tage porto und matosinos

da hat sich sehr viel verändert gegenüber 1980 & 1981

dortselbst 1981

dortselbst 1981